Moxibustion

Bei der Moxatherapie werden Akupunkturpunkte erwärmt und stimuliert, was sehr angenehm und wohltuend ist.

 

Es wird Moxakraut verbrannt, das aus der auch bei uns heimischen Heilpflanze Beifuss (Artemisia vulgaris) gewonnen wird.

Man kann ihn als "Wolle" direkt auf der Haut als "Reiskorn" vebrennen oder auch "Hütchen" auf Akupunkturnadeln setzen.

 

Doch meistens kommt die gedrehte Variante, die "Moxa-Zigarre" zum Einsatz. Oft nutzt man auch rauchfreies verkohltes Moxa , das weniger intensiv riecht.

Je nach Methode kommt es nicht nur zu einer Wärmezufuhr, sondern auch zu Blutaufbau, Zerstreuung von Blockaden und Schmerzen, Entgiftung oder Qi-Aufbau. Moxa kann auch angewendet werden um eine ungeborenes Kind in die richtige Geuburtslage zu bewegen.

 

Bei der Behandlung kommt es nie zu direktem Körperkontakt mit heissem Moxa und somit auch nicht zu Verbrennungen.

Sie erreichen mich telefonisch oder über das Kontaktformular.

Sollte ich gerade nicht erreichbar sein, hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf der Mailbox und ich werde Sie zurückrufen.

 

Reguläre Praxistage: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Montag und Freitag Vormittag auf Anfrage.

 

Nicole Korell Rheinfelderstrasse 22 4450 Sissach • Tel.: 078 654 9504

mail@nicolekorell.ch